Buchpräsentation am 9.9.2022 zum Gräberfeld in Hollabrunn

Gut Ding braucht Weile. Das trifft auch auf die wissenschaftliche Auswertung eines ausgedehnten, jahrtausendealten Gräberfeldes in Hollabrunn zu. Es umfasst gleich mehrere Epochen zwischen Urnenfelderzeit und Hallstattzeit und wurde zwischen 1991 und 2015 erkundet und ergraben.


Die in einigen Fällen überraschenden Ergebnisse dieser Forschungen liegen nun im neuen Band der Serie „Archäologische Forschungen in NÖ“ vor. Präsentiert wird das Buch am Freitag, dem 9. September 2022, um 19 Uhr im Stadtmuseum Hollabrunn.


Die Autoren Ernst Lauermann, Volker Lindinger und Gerhard Hasenhündl werden zu den Ausgrabungen und den neuen Ergebnissen sprechen. Anschließend ist eine Führung durch die urgeschichtliche Ausstellung geplant, wo ein Großteil der Urnengräber ausgestellt ist. Der Eintritt ins Museum ist an diesem Abend frei.

60 Ansichten